Android – Kritische Sicherheitslücke

Android – Kritische Sicherheitslücke

Im Android-Betriebssystem von Google wurde eine kritische Sicherheitslücke festgestellt. Von diesem Problem sind gut 99 Prozent aller Geräte betroffen. Die Sicherheitslücke lässt sich jedoch mit den richtigen Einstellungen und einigen Tipps leicht umgehen und das eigene Smartphone schützen.  Aufmerksam gemacht wurde auf das Problem von der Firma Bluebox Security.

Sollten Android-Nutzer  Applikationen auf ihr Gerät laden, welche nicht vom offiziellen Play Store von Google stammen, so sind die Geräte möglicherweise gefährdet.  Schadsoftware unbekannter Herkunft  Anwendungen können manipuliert werden und schleusen Schadcode auf das Android-Gerät, wenn die Applikation heruntergeladen und installiert wird. Durch dieses Verfahren könnten Angreifer die Kontrolle der Programme des Android-Smartphones übernehmen.

Auch die Systemadministration des Geräts ist gefährdet.  Das Android-Sicherheitsproblem besteht laut Computerbild.de bereits seit gut vier Jahren.Betroffen sollen etwa 900 Millionen Android-Geräte sein. Ihr könnt euer Smartphone jedoch auf einfache Art schützen. Deaktiviert die standardmäßig aktivierte Funktion, dass auch Apps unbekannter Herkunft installiert werden können.  Veröffentlicht: 4. Juli 2013 Autor: Maria Melhorn

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.