Twitter – Mehrere Bilder und Personen taggen

Twitter – Mehrere Bilder und Personen taggen

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat ein neues Update spendiert bekommen, welches vorerst nur für die mobile iOS-App verfügbar ist. In Kürze werden die neuen Funktionen auch für die Android- und Web-Version von Twitter freigeschaltet.

Neue Twitter Features

Brandneu ist im Twitter-Update nun die Möglichkeit, bis zu vier Bilder in einem Tweet hochzuladen. Der Kurznachrichtendienst fasst die Bilder anschließend automatisch zu einer Collage zusammen, die sogar in eingebetteten Tweets angezeigt wird.

Neu ist außerdem eine Funktion, die das soziale Netzwerk Facebook schon viele Jahre bietet: das Markieren von Personen. In einem Tweet habt ihr (zumindest schon mal die iPhone-Nutzer unter euch) die Möglichkeit, auf den neuen Link namens „Wen zeigt dieses Foto“ zu klicken. Hier lässt sich anschließend durch Eingabe eines Namens eine oder bis zu zehn Personen pro Bild zu taggen.

Den Personen, die markiert wurden, wird eine entsprechende Benachrichtigung gesandt. In den Einstellungen lässt sich außerdem kontrollieren, wer euch markieren darf und wie ihr benachrichtigt werden möchtet. Schön ist übrigens die Tatsache, dass eure 140 Zeichen vom Markieren der Personen nicht beeinflusst sind bzw. diese einschränken.

Twitter Music und neue Gerüchte

Bereits Anfang 2013 stellte Twitter den neuen Musik-Dienst Twitter Music vor. Vor knapp einer Woche wurde allerdings das Aus für den Dienst angekündigt, der nur noch bis zum 18. April diesen Jahres verwendet werden kann.

Allerdings verriet Twitter, dass man ein paar Experimente mit „neuen Möglichkeiten, auf Basis der Musik-Aktivitäten, die wir jeden Tag auf Twitter sehen“ anstelle. Neuen Gerüchten des Wall Street Journals zufolge soll Twitter nun mit verschiedenen Unternehmen zusammenarbeiten, darunter:

  • Video-Portal Vevo
  • Streaming-Dienst Beats Music
  • Hosting-Service Soundcloud

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dann könnte es beispielsweise Musik-Streaming-Abonnements auf Twitter geben. Von Vevo würden Video-Clips kommen, die sich in die Status-Nachrichten der Twitter-Nutzer einbetten lassen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.