Die diesjährige Nischenseiten-Challenge 2018 hat begonnen – und zum ersten Mal werde ich nicht nur selbst mitmachen (bislang war ich ein aktiver Mitleser aller Jahre und habe 2016 die Auswertung übernommen), sondern bin auch als „Gegner“ von Peer ausgewählt worden. Peer Wandiger ist unter anderem Betreiber der Seite https://www.selbstaendig-im-netz.de/ und veranstaltet bereits seit mehreren Jahren die Nischenseiten-Challenge.

2018 – ich stelle mich als Gegnerin

Das Jahr 2018 ist für mich nicht nur das Jahr, in dem ich erstmals selbst teilnehme, sondern noch dazu in der „Öffentlichkeit“. Das ist einerseits spannend, andererseits baut es natürlich auch einen gewissen Druck auf. Diesem Druck möchte ich mich bewusst aussetzen. Dieses Mal haben die Teilnehmer keine drei Monate Zeit, sondern ganze sechs Monate – das kommt meinem beruflichen Arbeitspensum sehr entgegen, weshalb ich erst in diesem Jahr (bzw. 2018/2019) die Zeit finde, selbst teilzunehmen. Der zweite Gegner, der gegen Peer antritt, ist übrigens Sebastian Kytka. Auf sebastiankytka.de findet ihr alle weiteren Informationen zu ihm. Ich freue mich bereits auf einen fairen und für alle lehrreichen Wettbewerb!

Wer bin ich überhaupt?

Maria LengemannMein Name ist Maria Lengemann, ich bin 31, Ehefrau und Mutter. Seit etwa elf Jahren bin ich als selbstständige Journalistin aktiv. Den Anfang habe ich bei Spiele-Magazinen, wie PC Games und GameStar MMO gemacht, weiter ging es mit Technik und Lifestyle bis hin zur Diginauten-Agentur. Mittlerweile betreuen wir deutschlandweit zahlreiche Kunden, verfassen hunderttausende Wörter pro Monat und ich selbst agieren gleichzeitig noch in den Bereichen Marketing, SEO und Coaching. Neben meiner Arbeit in der Agentur betreibe ich (gemeinsam mit meinem Mann) um die 20 eigene Webseiten. Im Jahr 2013 ist das erste Projekt onlinegegangen.

Nützliche Links für den Anfang

Nachfolgend liste ich erst einmal ein paar nützliche Links auf, falls ihr selbst bei der Nischenseiten-Challenge 2018 mitmachen wollt. Ihr könnt jederzeit einsteigen und eure eigenen Beiträge veröffentlichen. Sendet sie anschließend ganz einfach an Peer und er wird sie gebündelt auf seiner Webseite veröffentlichen.

Der offizielle Nischen-Challenge-Ablauf

Heute, am 1. Oktober 2018 geht es offiziell mit der Nischenseiten-Challenge los. Natürlich kann jeder Teilnehmer seinen Ablauf ganz individuell bestimmen und auch im eigenen Tempo vorgehen. Wer allerdings nicht weiß, womit er anfangen oder was in welcher Reihenfolge sinnvoll ist, kann sich am Aufgabenplan 2018 orientieren. Ich werde mich ebenfalls relativ grob an diesen Plan halten, damit die Leser und anderen Teilnehmer der Challenge auch zwischen uns Dreien Vergleiche ziehen können.

Oktober

  • Woche 1 ab 1.10.2018: Findung einer geeigneten Nische
  • Woche 2 ab 8.10.2018: Aufsetzen der WordPress-Seite
  • Woche 3 ab 15.10.2018: Planung und Erstellung der ersten Inhalte
  • Woche 4 ab 22.10.2018: Erstellung weiterer Texte

Weitere Monate

  • November 2018: OnPage-SEO und OffPage-SEO/Backlinks
  • Dezember 2018: Optimierung sowie Anpassungen
  • Januar 2019: Monetarisierung
  • Februar 2019: Weitere Maßnahmen zur Vermarktung und Suchmaschinenoptimierung
  • März 2019: Nischenseiten-Ausbau

Das ist anders in meinem Plan

Einige Faktoren gestalte ich bei der Erstellung einer Nischenseite etwas anders als im vorgestellten Ablauf.

  • Die Nischenfindung gestaltet sich bei mir sehr kurz und sollte innerhalb weniger Tage abgeschlossen sein.
  • Beim Aufsetzen der WordPress-Seite muss ich nicht mehr viel überlegen, was ich wie anordnen oder gestalten möchte, da ich bereits klare Vorstellungen von meinen Nischenseiten habe. Allerdings kann es durchaus sein, dass ich dieses Mal für die Challenge einen neuen und auch für mich anderen Weg gehe – dabei kommt es aber konkret darauf an, für welche Nische ich mich schlussendlich entscheide.
  • Die Planungen der Inhalte nehmen bei mir meistens einen recht umfassenden Part ein, da ich Keyword-Recherchen und den Aufbau von Plänen liebe und mich darin auch gerne ein wenig verlieren kann. Es kann daher sein, dass ich die dritte und vierte Woche ein wenig ineinander verschmelze.
  • Ich bin der Meinung, dass die grobe OnPage-Optimierung bereits beim Erstellen der Texte fertig sein und auch beachtet werden sollte. Im November widme ich mich allerdings den ersten Backlinks und kontrolliere noch mal umfassend alle Bereiche der OnPage-Optimierung und verbessere diese ggfls.
  • Ich bin kein Fan einer späten Monetarisierung und starte in der Regel schon sehr frühzeitig mit den ersten Affiliate-Links. Im Januar werde ich daher nicht unbedingt meine ersten Links setzen, aber mich noch mal diesem Thema widmen und ggfls. Tabellen oder Vorstellungen aus- und umbauen.

Los geht es mit der Nischenfindung

In dieser Woche starte ich also mit der Findung einer geeigneten Nische. Ich werde euch am Ende dieser Woche einen Bericht vorbereiten, der dann am kommenden Montag online geht und genau beschreibt, wie ich vorgehe. Dabei gehe ich auf folgende Aspekte ein.

  • kurze Vorstellung verschiedener Methoden, die ich bereits eingesetzt habe und noch immer einsetze
  • konkrete Informationen zur gewählten Methode
  • Links, Beispiele und weiterführende Tipps zur Nischen-Findung
  • Infos zur Vermeidung typischer Fehler

Gerade diese erste Woche ist sehr wichtig, wird aber gerne unterschätzt. Oftmals sind wir von einer kurzen Idee so angetan, dass wir das große Ganze übersehen oder nicht ausreichend recherchieren, ob die Nische überhaupt geeignet ist. Es kommt bei der Recherche eben nicht nur auf das Suchvolumen an, sondern noch auf viele weitere Faktoren. Achtet daher beim Recherchieren eurer Nische auf ein ideales Zusammenspiel aus

  • monatliches Suchvolumen
  • Trend-Verlauf
  • saisonal oder nicht saisonal
  • AdWords-Preise
  • Möglichkeiten zur Monetarisierung
  • Anzahl der Konkurrenz
  • Stärke der Konkurrenz

In meinem nächsten Report gehe ich genauer auf diese Kriterien ein. Los geht’s mit der Woche. Ich wünsche euch allen ganz viel Freude und viel Spaß bei der neuen, sechs Monate langen Nischenseiten-Challenge 2018.

Auswertung

Zeiterfassung: 35 Minuten

– 01.10.2018 (35 Minuten): Blog-Beitrag

Kosten: 0 Euro